Start Politik Land begrüßt Ausbau der Cottbuser Außenstelle der Knappschaft Bahn See (BB)

Land begrüßt Ausbau der Cottbuser Außenstelle der Knappschaft Bahn See (BB)

17

Nach Beschlüssen der „Kohlekommission“, die Hilfen für die vom Strukturwandel betroffenen Regionen beraten und empfohlen hat, wurden der Knappschaft Bahn See die Aufgaben der Bewirtschaftung der ESF-Mittel übertragen.

Der milliardenschwere Europäische Sozialfonds ist das Rückgrat der europäischen Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik. Als wichtigstes Instrument der Förderung von Beschäftigung und sozialer Integration in Europa verbessert er seit über 60 Jahren die Chancen der Menschen in Deutschland und Europa.

Ministerin Karawanskij: „Der Europäische Sozialfonds hat das langfristige Ziel, Wachstum und Beschäftigung in den einzelnen europäischen Regionen zu fördern, auch wenn die Umstände schwierig sind. Deshalb ist die Ansiedlung der Vergabe der ESF-Mittel gerade für die Lausitz das richtige Instrument zur richtigen Zeit. Denn damit wurde eine Entscheidung für die Lausitz und für den Standort Cottbus getroffen.

Der Strukturwandel in der Lausitz, der oft mit Ängsten verbunden ist, bekommt mit den zukünftigen 140 neu geschaffenen Stellen einen guten beispielgebenden Impuls, auf den viele weitere folgen sollen. Maßnahmen dieser Art sind notwendig um den Menschen im Land ein positives Signal zu geben: Es geht voran, wir kümmern uns!“