Start Allgemeines Ministerpräsident Haseloff überreichte fünf Bundesverdienstorden (ST)

Ministerpräsident Haseloff überreichte fünf Bundesverdienstorden (ST)

12

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat heute in der Staatskanzlei in Magdeburg Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an zwei Bürgerinnen und drei Bürger überreicht. Verliehen wurden die Orden von Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier. Haseloff würdigte in seiner Laudatio vor allem das ehrenamtliche Engagement der Geehrten. „Die heute zu Ehrenden haben sich in besonderer Weise um das Gemeinwohl verdient gemacht. Ihre Biographien und ihre Tätigkeitsfelder sind sehr unterschiedlich. Aber sie haben eine große Gemeinsamkeit. Sie haben Verantwortung übernommen, sich neben ihrem Beruf und anderen Verpflichtungen engagiert und sich in den Dienst unserer Gemeinschaft gestellt. Sie sind Vorbilder für andere Menschen.“

Geehrt wurden:

Andrea Holz, Halle, Verdienstkreuz am Bande

Die 55jährige Diplom-Sportlehrerin wird für ihre jahrzehntelangen großen Verdienste um den Behinderten- und Rehabilitationssport geehrt. „Der Sport hat ein enormes gesellschaftspolitisches Potenzial. Sie haben sich über viele Jahrzehnte hinweg große Verdienste um den Behinderten- und Rehabilitationssport erworben. Mit Ihrem Engagement leisten Sie einen großartigen Beitrag für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft“, hob Haseloff hervor.

Dr. Gerhard Ernst Köhler, Taucha, Verdienstkreuz am Bande

Der 63jährige Unternehmer wird für sein wirtschaftliches Engagement und seine großen Aktivitäten im Bereich der vorschulischen Bildung ausgezeichnet. „In beispielhafter Weise verbinden Sie bis heute unternehmerische Leistung mit gesellschaftlicher Verantwortung. Leidenschaft, das heißt die Hingabe für ein gewähltes Ziel, zeichnet Sie aus. Aus diesem Grundverständnis heraus haben Sie sich stets mitverantwortlich gefühlt für das Gemeinwohl“, sagte Haseloff.

Gerd Wilfried Micheel, Halle, Verdienstmedaille

Der 61jährige Unternehmer wird für sein herausragendes soziales Engagement geehrt. Micheel setzt sich seit vielen Jahren für Menschen mit Behinderungen ein und ist im Kinder- und Jugendbereich stark engagiert. „Mit Ihrem Engagement ermöglichen Sie Menschen mit Behinderungen, am Leben in der Gemeinschaft teilzuhaben und ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu führen. Es ist für Sie zur Lebensaufgabe geworden, sich für hilfsbedürftige und behinderte Menschen einzusetzen. Ihr Engagement in diesen Bereichen kann nur als herausragend und außergewöhnlich bezeichnet werden“, betonte Haseloff in seiner Laudatio. 

Petra Johanna Pohl, Halle, Verdienstmedaille

Die 71jährige gelernte Drogistin wird für ihr jahrzehntelanges Engagement als Telefonseelsorgerin ausgezeichnet. Haseloff würdigte ihr Engagement mit den Worten: „Das Ehrenamt ist gelebte Solidarität und Ausdruck staatsbürgerlicher Verantwortung. Freiheit heißt auch immer verantwortete Freiheit. Zum Ehrenamt gehören Kommunikationsfähigkeit, Empathie, Teilhabe, Teamgeist und vieles mehr. Und diese Attribute beschreiben ihr ehrenamtliches Engagement sehr gut. Dafür sind wir Ihnen dankbar.“ 

Heinrich Schmauch, Beetzendorf, Verdienstkreuz am Bande 

Der 75jährige Angestellte i.R. wird für sein herausragendes kommunalpolitisches Engagement und die Stärkung des ländlichen Raumes geehrt. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff würdigte Schmauch als Kommunalpolitiker der ersten Stunde. „Sie haben sich große Verdienste beim Aufbau kommunaler Strukturen erworben und die kommunale Selbstverwaltung in Sachsen-Anhalt nachhaltig mitgestaltet, und das in einer schwierigen, von Umbrüchen gezeichneten Zeit. Maßgeblich haben Sie den demokratischen Transformationsprozess auf kommunaler Ebene forciert und mitgestaltet.“