Start Politik Friedensbotschaft in den Alltag mitnehmen (BE)

Friedensbotschaft in den Alltag mitnehmen (BE)

111

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, erklärt aus Anlass des Weihnachtsfestes 2019:

„Die Weihnachts-Botschaft ist für viele Menschen in unserer Stadt und in der ganzen Welt auch über die christlichen Konfessionen hinaus eine Botschaft des Friedens. Dazu zählt der innere Frieden einer Stadt und eines Landes, der ganz wesentlich die Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger ausmacht. Dazu gehört auch der soziale Frieden, der genauso wie Freiheit und Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist. Auf den Straßen auch unserer Stadt leben Menschen ohne Obdach, Arbeit und menschliche Wärme. Deshalb ist das Engagement von Politik und Verwaltung sowie der Bürgerinnen und Bürger für andere so wichtig und so notwendig. Weihnachten ist ein guter Anlass, den vielen Ehrenamtlichen, die sich für Bedürftige einsetzen und ihnen Hilfe bringen, Dank zu sagen.“

Müller weiter: „Einer von ihnen ist Frank Zander. Seit vielen Jahren setzt er sich beispielhaft und ganz praktisch für Obdachlose und Bedürftige ein. Heute Abend ist die 25. Weihnachtsfeier, die er, seine Familie und Freunde auf die Beine stellen. Diese großartige soziale Leistung verdient allen Respekt und Anerkennung. Ich freue mich sehr, wieder im Estrel dabei zu sein und dabei mit einigen der 3000 Gäste persönlich in Kontakt zu kommen.“

Der Regierende Bürgermeister: „Die Weihnachtstage 2019 sollen in Berlin für uns alle Tage des Zusammenseins, der Begegnung und der Zuwendung sein. Das wünsche ich den Berlinerinnen und Berliner genauso wie den vielen Gästen unserer Stadt. Nehmen Sie eine Auszeit vom Stress des Arbeitslebens und gönnen Sie sich Erholung, Entspannung und Freude. Wir danken ganz besonders denen, die u.a. in Krankenhäusern und Heimen, bei Feuerwehr und Polizei, bei Verkehr und Versorgung für uns alle auch an den Feiertagen arbeiten.“