Start Finanzen Fulda erhält 1 Mio. Euro (HE)

Fulda erhält 1 Mio. Euro (HE)

30

Mit rund 1 Mio. Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Fulda beim barrierefreien Ausbau von weiteren elf Bushaltestellen im Stadtgebiet. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch in Wiesbaden mit. Die Gesamtausgaben für das Projekt belaufen sich auf 1,5 Mio. Euro.

Zu den Maßnahmen:

Um die Bedürfnisse von mobilitätseingeschränkten Fahrgästen besser zu berücksichtigen, erhalten die Haltestellen 22 Zentimeter hohe Spezialbordsteine sowie taktile Leitelemente im Bodenbelag. Haltebuchten werden zurückgebaut, damit die Busse parallel und nah an den Bordstein heranfahren können. Im Umfeld der Haltestellen werden Verkehrsinseln und abgesenkte Bordsteine Fußgängern das Überqueren der Straße erleichtern – hier sind ebenfalls tastbare Bodenelemente vorgesehen.

Beidseitig ausgebaut werden die Haltestellen

  • Isarstraße
  • Bellingerstraße
  • Am Eisweiher
  • König-Konrad-Straße
  • Feuerwache Nord
  • Feuerwache Süd
  • Hainzeller Straße
  • Kämmerzell Kirche
  • Weichselstraße
  • Mainstraße

An der Haltestelle Weyherser Weg erfolgt der Ausbau in Fahrtrichtung stadteinwärts.

Die Haltestellen werden größtenteils mit transparenten und beleuchteten Unterständen mit Sitzgelegenheiten ausgestattet. An den Haltestellen Weichselstraße und Mainstraße werden die Fahrgäste zukünftig digital über die nächsten Abfahrten bzw. mögliche Verspätungen informiert.

Voraussichtlich im Oktober 2021 abgeschlossen

Die Bauarbeiten sollen im Mai 2020 beginnen und im Oktober 2021 abgeschlossen sein.