Start Verbraucherschutz Gesünder Essen im Krankenhaus (BW)

Gesünder Essen im Krankenhaus (BW)

17

Mit der Initiative „Gutes Essen in der Klinik” wollen wir die Ernährung in Krankenhäusern gesünder, nachhaltiger und genussvoller machen. Fünf ausgewählte Kliniken erhalten nun Unterstützung durch erfahrene Ernährungsexperten, um ihre Verpflegungsangebote weiter zu verbessern.

„Ein vollwertiges und abwechslungsreiches Speisen- und Getränkeangebot trägt maßgeblich zu unserem Wohlbefinden bei – oft gerade dann, wenn der Körper streikt. Ziel des Projekts ‚Gutes Essen in der Klinik‘ ist die Umsetzung einer gesundheitsförderlichen, nachhaltigen und gleichzeitig genussvollen Verpflegung in ausgewählten Modellkliniken. Das große Engagement bei der Bewerbung zeigt die große Bereitschaft der Kliniken, Verpflegungsangebote auf höchstem Niveau weiter zu entwickeln“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch, anlässlich der Auftaktveranstaltung zum Modellprojekt „Gutes Essen in der Klinik”.

Von den Bewerberkliniken hat eine unabhängige Expertenjury fünf Modellkliniken ausgewählt, die ihre Motivation besonders überzeugend in der Bewerbung darstellen konnten.

Die fünf Modellkliniken sind:

  • Evangelisches Diakoniekrankenhaus Freiburg
  • Hegau-Bodensee-Klinikum Singen
  • Klinikum Esslingen
  • Universitätsklinikum Tübingen
  • ZfP Südwürttemberg Bad Schussenried

„Die Modellkliniken erhalten ein Jahr lang fachliche Unterstützung durch erfahrene Experten in der Gemeinschaftsverpflegung und durch das Landeszentrum für Ernährung, welches das Projekt durchführt“, so Gurr-Hirsch. Die Umsetzung gelinge am besten mit dem wissenschaftlich anerkannten Qualitätsstandard der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), dem Einsatz ökologisch erzeugter und regionaler Lebensmittel sowie der Vermeidung von Lebensmittelabfällen. „Ein weiterer Schwerpunkt auf dem Weg zum DGE-Zertifikat ‚Station Ernährung‘ liegt auf der Vernetzung und dem Erfahrungsaustausch aller Projektteilnehmenden“, sagte Gurr-Hirsch.

Verpflegungsangebote auf hohem Niveau verbessern

Mit dem Modellprojekt „Gutes Essen in der Klinik” will das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz die Qualität der Verpflegungsangebote in Kliniken auf hohem Niveau weiter verbessern. Damit konzentriert sich das Projekt auf die Lebenswelt „Kliniken” als eines der Modellprojekte zur Verbesserung der Gemeinschaftsverpflegung in allen Lebenswelten, die das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz seit 2018 durchführt.

Ziele des Modellprojekts sind die Umsetzung der DGE-Qualitätsstandards, die Erhöhung des Anteils ökologisch erzeugter Lebensmittel auf mindestens 15 Prozent im Wareneinsatz eines Jahres und die Durchführung der Bio- und DGE-Zertifizierung. Für eine verlässliche Nachvollziehbarkeit der Produkt- und Prozessqualität regionaler Lebensmittel stehen die beiden Qualitätsprogramme des Landes, das Biozeichen Baden-Württemberg sowie das Qualitätszeichen Baden-Württemberg zur Verfügung. Lebensmittelverluste vermeiden, mehr regional und fair gehandelte Lebensmittel und eine verbesserte interne und externe Kommunikation sind weitere Ziele des Modellprojekts.

Mit dem Fachtag „Gutes Essen in Klinik und Heim” im Februar in Stuttgart ist der Startschuss für die Bewerbungsphase für das Modellprojekt gefallen. Kliniken mit Sitz in Baden-Württemberg konnten sich bis zum 1. April 2019 für eine Teilnahme bewerben.