Start Sachsen Kunstministerium fördert professionelle inklusive Tanzcompany im LOFFT in Leipzig

Kunstministerium fördert professionelle inklusive Tanzcompany im LOFFT in Leipzig

20

Ministerin Dr. Eva-Maria Stange: »Vorbildliche Umsetzung von Inklusion und Teilhabe im künstlerischen Bereich.«

Mit Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst etabliert das Theater LOFFT in Leipzig die erste dauerhaft in Sachsen arbeitende professionelle Tanzcompany, in der Menschen mit und ohne Behinderung gleichberechtigt arbeiten werden. Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange: »Ich freue mich außerordentlich, dass mit diesem Pilotprojekt auf vorbildliche Weise Inklusion und Teilhabe im künstlerischen Bereich umgesetzt werden. Das LOFFT leistet seit Jahren einen großartigen Beitrag zur Professionalisierung der Tanz- und Theaterszene in Sachsen und gleichzeitig für die Bearbeitung gesellschaftlich relevanter Themen, zu denen auch Inklusion gehört. Die neue inklusive Tanzcompany ist die konsequente Umsetzung dieser Haltung und eine Fortsetzung der bereits vorhandenen langjährigen Erfahrungen des LOFFT. Ich wünsche dem künftigen inklusiven, künstlerischen Tanzensemble, dass hier alle Beteiligten ihre Potenziale entfalten können und es gleichzeitig in die Gesellschaft ausstrahlt für ein gleichberechtigtes und selbstverständliches Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen.«

Die Entwicklung der sogenannten mixed-abled Profitanzcompany wird in den kommenden zwei Jahren vom Kunstministerium mit einer Projektförderung von insgesamt 275.000 Euro unterstützt. Das SMWK fördert das LOFFT zudem seit 2005 im Rahmen der institutionellen Förderung. In diesem Jahr beläuft sich die Unterstützung auf 200.000 Euro.

Diese Maßnahmen werden mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.
Mehr: www.lofft.de.