Start Verbraucherschutz Südumfahrung Merseburg komplett (ST)

Südumfahrung Merseburg komplett (ST)

35

Nach rund anderthalbjähriger Bauzeit ist heute der Lückenschluss der Landesstraße (L) 178n zwischen der A 38 und der Bundesstraße (B) 91 südlich von Merseburg erfolgt. „Damit ist eines der größten Vorhaben in der Region abgeschlossen“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel bei der Verkehrsfreigabe. Die L 178n verbinde künftig die beiden wichtigen Verkehrsadern im Süden des Landes und entlaste zugleich die umliegenden Orte vom zunehmenden Durchgangsverkehr.

Der erste Planungsabschnitt wurde Webel zufolge bereits 2003 im Rahmen des Baus der A 38 realisiert. Das Land hat rund 16,5 Millionen Euro in die Komplettierung der Trasse investiert. Im Zuge des Baus der knapp drei Kilometer langen Straße ist auch eine rund 500 Meter lange und zwei Meter hohe Lärmschutzwand errichtet worden.

„Die Gesamtfertigstellung der L 178n besitzt mit Blick auf die weitere wirtschaftliche Entwicklung des Industriestandorts eine außerordentliche Bedeutung“, betonte der Minister. Erst jetzt, mit der Fertigstellung dieses zweiten Abschnitts, entfalte die Südumfahrung Merseburg ihre volle verkehrliche Wirkung.